Skip to main content
    • Die Spülmaschine gibt Fehlermeldungen mittels Blinkcodes aus. Ich habe dazu folgende Auflistung gefunden:

    • 1x blinken: NTC-Fehler

    • 3x blinken: Fehler im Heizsystem

    • 4x blinken: Abpumpfehler

    • 6x blinken: Wasserhahn zu

    • 7x blinken: Flow Meter Fehler

    • 8x blinken: Wasserniveaufehler

    • 9x blinken: Ständiger Wasserzulauf

  1. Generell sollte vor allen Arbeiten die Maschine vom Strom getrennt werden. Zusätzlich empfiehlt es sich den Zulaufwasserhahn zu schließen. Den hinteren Teil der Maschine mittels des rot markierten Plastikteils ablassen (6er Inbus, rechtsherum drehen).
    • Generell sollte vor allen Arbeiten die Maschine vom Strom getrennt werden. Zusätzlich empfiehlt es sich den Zulaufwasserhahn zu schließen.

    • Den hinteren Teil der Maschine mittels des rot markierten Plastikteils ablassen (6er Inbus, rechtsherum drehen).

    • Die Maschine vorziehen, so dass sie frei steht und man gut daran arbeiten kann. Ggf ist sie auch noch durch zusätzliche Schrauben mit der Arbeitsplatte der Küche verbunden.

    • Anschließend die vier Schrauben (Torx 15) der unteren Frontverkleidung lösen und diese entfernen

    • Danach die linke Seitenverkleidung lösen, insgesamt sind dafürsechs weitere Schrauben (Torx 15) zu lösen: drei verdeckt durch die Frontklappe ( eine beispielhaft blau markiert), zwei auf der Rückseite und eine an der Seite. Letztere hat ein anderes Gewinde und muss beim Zusammenbau wieder an gleicher Position landen.

  2. Auf der linken Seite befindet sich der Flowmeter (Durchflusssensor). Mit ihm bestimmt die Maschine die Menge des einfließenden Wassers. Dazu wird ein Teil des Wassers an einer kleinen Turbine vorbeigeleitet. Auf der Turbine befindet sich ein Magnet. Dreht sich die Turbine, so wird bei jeder Umdrehung ein Reedkontakt (rot markiert) durchgeschaltet.
    • Auf der linken Seite befindet sich der Flowmeter (Durchflusssensor). Mit ihm bestimmt die Maschine die Menge des einfließenden Wassers.

    • Dazu wird ein Teil des Wassers an einer kleinen Turbine vorbeigeleitet. Auf der Turbine befindet sich ein Magnet. Dreht sich die Turbine, so wird bei jeder Umdrehung ein Reedkontakt (rot markiert) durchgeschaltet.

    • Meldet die Maschine einen Fehler am Flowmeter, so klemmt entweder die Turbine oder der Reedkontakt ist defekt.

    • Der Reedkontakt ist auf einer kleinen Platine verlötet, die einfach aus ihrer Halterung gezogen werden kann.

    • Er kann mit einem Multimeter getestet werden. Im Ausgangszustand sollte der Widerstand zwischen den beiden Anschlüssen "unendlich" sein. Hält man einen Magneten in die Nähe, dann sollte der Widerstand nahe null sein.

    • Funktioniert der Reedkontakt nicht so wie gewünscht, kann man ihn auslöten und gegen einen anderen tauschen. An der Platine liegen im Betrieb ca. 20V an, mehr Schaltspannung muss der Reedkontakt nicht aushalten können. Als Ersatz funktioniert beispielsweise KSK 1A663 2025 von Reichelt.

    • Mit etwas suchen findet man auch die komplette Platine als Ersatzteil. Allerdings ist die Reparatur dann erheblich teurer.

Conclusion

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

Um andere Teile auszutauschen, z.B. die Umwälzpumpe, die Heizung oder das Einlassventil, müssen ggf. weitere Teile der Verkleidung abgeschraubt werden.

Außerdem lohnt es sich den Kabelkanal am unteren Teil der Frontklappe zu prüfen (sieht man von unten, wenn man sich auf den Boden liegt). Dieser scheint gerne kaputt zu gehen, was zu Kabelbrüchen führen kann.

Frederik Lamping

Member since: 02/20/2021

601 Reputation

6 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 6

Past 7 Days: 24

Past 30 Days: 36

All Time: 83