Skip to main content

Fix Your Stuff

Right to Repair

Parts & Tools

Introduction

If the steam ironing station makes heating noises (boiling water) but does not produce any steam, it may be due to a faulty solenoid valve coil. The price of the valve was 40 € in September 2018 plus shipping. Unfortunately I could not receive the coil individually.

  1. Pull out the plug. If necessary, allow the device to cool down for 10 minutes. Remove the water tank. Place the iron on a suitable surface.
    • Pull out the plug. If necessary, allow the device to cool down for 10 minutes. Remove the water tank. Place the iron on a suitable surface.

  2. Place a suitable container to catch the water.
    • Place a suitable container to catch the water.

    • Unscrew the stopper plug counterclockwise and set it aside.

  3. Turn the device upside down. Use a long screwdriver to remove 6 Torx # 15 screws Remove 2 screws with a Philips # 1 screwdriver
    • Turn the device upside down.

    • Use a long screwdriver to remove 6 Torx # 15 screws

    • Remove 2 screws with a Philips # 1 screwdriver

  4. Nintendo Switch Kits

    A quick fix to get back in the game

    Shop Switch Kits

    Nintendo Switch Kits

    A quick fix to get back in the game

    Shop Switch Kits
  5. Place the unit with the bottom facing downwards. Carefully lift the upper part. The keyboard in the upper part is connected by a cable harness to the motherboard. Grab the corresponding plug on both sides and remove them carefully. Remove the clear hose between the water tank and the pump on the pump side. To do this, grasp under the lower edge of the hose and pull up with bending or rotating movements.
    • Place the unit with the bottom facing downwards. Carefully lift the upper part.

    • The keyboard in the upper part is connected by a cable harness to the motherboard. Grab the corresponding plug on both sides and remove them carefully.

    • Remove the clear hose between the water tank and the pump on the pump side. To do this, grasp under the lower edge of the hose and pull up with bending or rotating movements.

    • The upper part can now be put aside.

  6. Remove the rubber protection cap from the cable lug of the conductor. Disconnect both cables from the spool. To do this, use a pointed object (eg a small screwdriver) to push the lock of the cable lug outwards, and at the same time pulling the cable lug away from the valve.
    • Remove the rubber protection cap from the cable lug of the conductor.

    • Disconnect both cables from the spool. To do this, use a pointed object (eg a small screwdriver) to push the lock of the cable lug outwards, and at the same time pulling the cable lug away from the valve.

    • Use a multimeter to measure the resistance between the two contacts. It should (at least briefly) be at 30 ohms. If the resistance is infinite, the coil is defective and needs to be replaced.

    • I could not get the coil individually. The complete valve was available here: https://shop.euras.com/detailsseite_ma.p... In the comments Maxim is showing a reasonable priced source.

  7. In order to disassemble the coil the valve must be turned approximately 30° counterclockwise. Replacing the whole valve doesn't make a lot of sense here, because the pressure hoses are partly glued together or are fixed in place with clamping rings. Remove 2 Phillips screws #1 to give the hose connected to the iron more play.
    • In order to disassemble the coil the valve must be turned approximately 30° counterclockwise. Replacing the whole valve doesn't make a lot of sense here, because the pressure hoses are partly glued together or are fixed in place with clamping rings.

    • Remove 2 Phillips screws #1 to give the hose connected to the iron more play.

    • Pull off the cable lug of the heat sensor, while pushing the pawl outwards.

    • Grab the whole valve and turn it counterclockwise until the coil is able to squeeze past the black pressure hose. You may need pliers.

    • Open the fixing nut turning a wrench counterclockwise and pull off the coil.

    • Assembly is done by following the steps in reverse order.

Conclusion

To reassemble your device, follow these instructions in reverse order.

6 other people completed this guide.

Special thanks to these translators:

100%

These translators are helping us fix the world! Want to contribute?
Start translating ›

John Maier

Member since: 08/29/2017

451 Reputation

3 Guides authored

14 Comments

Vielen Dank für die tolle Einleitung! Leider sind wir von diesem Problem auch betroffen. Wollte kurz fragen ob Sie die Magnetventilspule irgendwo noch gefunden haben?

Kann man eventuell dieses nutzen? Das Modell 9640 ist nicht unter “Geeignet Für“ aufgelistet, aber ich denke nicht dass die für jedes Modell ein anderes Ventil nutzen.

https://www.fiyo.de/philips-ventil-quadr...

Kemal Zafer - Reply

Hallo,

Unter Schritt 5 habe ich einen Link angegeben, wo ich das Ventil bekommen habe. Es ist von Jiayin, mit “JYZ-5” beschriftet und hat eine Leistung von 17 Watt.

Unter Ihrem Link findet sich ein “JYZ-4P” von Jiayin mit 12 Watt Leistung.

Optisch scheinen sie baugleich, ob der Leistungsunterschied relevant ist kann ich leider nicht sagen.

Bitte rückmelden, falls es funktioniert hat. Der Preisunterschied ist deutlich.

John Maier -

Hallo,

besten Dank für diese Anleitung. Mein Philips GC9622 hatte ebenfalls eine defekte Magnetventilspule. Knapp 3 Jahre nach dem Kauf. Nach dem Austausch der Spule kommt wieder Dampf. Mal sehen wie lange diese Spule hält.

Ich habe hier https://www.ersatzteileshop.de/ventil-42... das original Ersatzteil für knapp 25€ gefunden (31€ mit Versand).

Besten Dank und Viele Grüße

Maxim

Maxim - Reply

Danke für die Rückmeldung.

John

John Maier -

Hallo ich habe die Magnetventilspule gewechselt und zusammen gebaut.

jetzt leuchten bei mir alle drei Lichter hintereinander. Und es reagiert nicht. Was soll ich jetzt machen

peja_17 - Reply

Hallo peja_17,

leider kann ich Dir keinen Hinweis geben, was bei Dir nicht funktioniert, da ich nicht wissen kann, was Du gemacht hast. Hast Du ein baugleiches Gerät repariert? Welche Magnetventilspule hast Du eingebaut (Typ-Nr., Hersteller)? Welche drei Lichter leuchten? Was für ein Fehler lag vor, woran hast Du den Fehler bemerkt? Hast Du alle Steckverbindungen wieder angeschlossen?

John Maier - Reply

Thanks for this guide.

Same procedure applies to the Philips GC9650. Only replaced the coil, but had to buy the complete valve for just under € 33.

Ernst Mulder - Reply

Hallo John, super Anleitung!

Auch ich hatte knapp 3 Jahre nach dem Kauf kein Dampf mehr - Philips scheint hier nicht auf Langlebigkeit zu achten. Wie Maxim habe ich das Ersatzteil bei ersatzteileshop.de bestellt und wie beschrieben eingebaut. Achtet auf das “JYZ-5”, wenn ihr das Original-Teil einbauen wollte. Wie schon beschrieben muss der Torx TP15 lang sein (ca. 10cm sind ideal) damit das Aufschrauben funktioniert. Ein zusammgesteckter Bit-Dreher passt nicht!

Alles hat bestens geklappt und die Dampfstation läuft wieder.

ifixsvsc - Reply

Beim GC9625 ist das Ventil eingeklebt. Das heisst nach der 30° Drehung müsste es wieder abgedichtet werden. Was für Flüssig-Dichtmittel ist erforderlich?

rj.boesch - Reply

Hallo rj.boesch,

leider kann ich dazu nichts sagen. Ist der Kleber gegen das Verdrehen des Ventils oder dichtet er ab? Vielleicht kannst Du ein Foto hochladen, damit man es sich besser vorstellen kann? Normalerweise würde ich Zweikomponentenkleber nehmen, aber der sollte nicht heiß gemacht werden.

John Maier - Reply

Hallo, besten Dank für die Anleitung.

Ich habe das Magnetvetil CEME 688 genommen, kostet rund 17 € in der Bucht - funktioniert einwandfrei.

Gruß

Ralf

Ralf - Reply

Hallo Ralf,

toll, dass es bei Dir funktioniert hat. Welche Typnummer hat Deine Dampfbügelstation? Ebenfalls GC 9640? Schreib das bitte noch.

John Maier -

Hi John

Wie kann ich dir hier ein Foto schicken? Habe nur Email.

Leider brach bei der Manipulation das Gewinde. Wie herausbringen?

Der Kleber ist gallertartig, weich.

Die Idee war mit SW20 das Ventil auseinanderzuschrauben und damit im gewonnenen Platz ohne Verdrehung des Ventilkörpers die Magnetspule zu wechseln.

Gruss rj.boesch@vol.at

rj.boesch - Reply

Hallo rj.boesch,

Foto hochladen: weiß ich leider auch nicht. Kannst Du in der Kopfzeile der Anleitung auf “bearbeiten” klicken und Dein Foto unter Schritt 5 einfügen (mit einem Kommentar, was Du gemacht hast und was das Problem war)? Das würde anderen sicher auch helfen und wäre eine sinnvolle Ergänzung der Anleitung. (Kann sein, dass Du dafür erst registriert sein musst?)

Da ich das nicht eingebaute Ventil noch habe, (ich hatte nur die Spule getauscht), habe ich eine Vorstellung, was Du gemacht hast. Vielleicht hättest Du den Messingkörper des Ventils vor dem Öffnen der Verschraubung erhitzen können, manche Kleber werden dabei weich. Jetzt würde ich versuchen, das ganze Ventil zu tauschen. Allerdings musst Du das neue dann druckdicht einbauen, dass hatte ich mir sparen wollen und daher versucht, das Ventil zu drehen und nur die Spule zu tauschen. Falls Du Erfolg hast, schreib bitte, wie Du es gemacht hast. Bei Misserfolg natürlich auch- viel Erfolg

John Maier -

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 13

Past 7 Days: 84

Past 30 Days: 602

All Time: 5,613