Skip to main content

Introduction

Der Dyson DC52 Cinetic war der erste Staubsauger, der dank Multi-Zyklon Technik komplett ohne Verbrauchsmaterial wie Beutel oder Filter auskam.

Das machte diesen hochpreisigen Staubsauger im Betrieb sehr günstig.

Jetzt nach den Jahren oder beim Benutzen des Saugers mit zu viel Staub (z.B. Bohren Schleifen) auch schon deutlich schneller, kommt es aber doch dazu dass die Saugkraft nachlässt.

Gibt man den Sauger dann zur Reparatur, ist das häufig ein wirtschaftlicher Totalschaden, da dann 100 - 200 EUR für das Zerlegen des Gerätes und den Tausch des Nachmotorfilters fällig werden.

Das Zerlegen des Gerätes habe ich ja schon in einer anderen Anleitung beschrieben. Ihr könnt natürlich einen Nachmotorfilter bestellen (Teilenummer 922444-02). Der kostet mit Versand so ca. 60 EUR.

Hier zeige ich Euch ein EXPERIMENT, in dem ich versuche, einen Nachmotorfilter durch einfache Wäsche wieder zu regenerieren. Das ist vom Hersteller natürlich nicht so vorgesehen, deswegen auch keine Garantie auf volle Performance. Aber einen neuen Filter könnt Ihr immer noch kaufen.

  1. Drehe das Gerät um und entferne die 4 Torx T15, 18 mm Zylinderkopfschrauben.
    • Drehe das Gerät um und entferne die 4 Torx T15, 18 mm Zylinderkopfschrauben.

  2. Entferne die T15, 21 mm Senkkopfschraube und ziehe das Rad ab (auf jeder Seite)
    • Entferne die T15, 21 mm Senkkopfschraube und ziehe das Rad ab (auf jeder Seite)

  3. Entferne die 8 Torx T15, 22 mm Zylinderkopfschrauben von der Unterseite und die 2 von der Oberseite. (im Bild nur eine Seite zu sehen) Entferne die 8 Torx T15, 22 mm Zylinderkopfschrauben von der Unterseite und die 2 von der Oberseite. (im Bild nur eine Seite zu sehen)
    • Entferne die 8 Torx T15, 22 mm Zylinderkopfschrauben von der Unterseite und die 2 von der Oberseite. (im Bild nur eine Seite zu sehen)

  4. Drücke auf den Knopf zur Freigabe des Staubbehäters Drücke mit einem Schraubenzieher oder von Hand vorsichtig die Rastnasen nach innen, bis sich das Oberteil mit dem Saugrohr weiter nach oben klappen lässt Dann werden weitere 2 Torx T15, 18 mm Zylinderkopfschrauben sichtbar, die entfernt werden (sie befestigen auf der Innenseite die Kabeltrommel)
    • Drücke auf den Knopf zur Freigabe des Staubbehäters

    • Drücke mit einem Schraubenzieher oder von Hand vorsichtig die Rastnasen nach innen, bis sich das Oberteil mit dem Saugrohr weiter nach oben klappen lässt

    • Dann werden weitere 2 Torx T15, 18 mm Zylinderkopfschrauben sichtbar, die entfernt werden (sie befestigen auf der Innenseite die Kabeltrommel)

  5. Löse die eine PH2 Schraube des Saugrohrhalters (sie befestigt auf der Innenseite die Kabeltrommel)
    • Löse die eine PH2 Schraube des Saugrohrhalters (sie befestigt auf der Innenseite die Kabeltrommel)

  6. Ziehe vorsichtig die Gehäusehälften auseinander. Du hast nun in der oberen Hälfte den HEPA Filter und die Kabeltrommel und in der unteren Hälfte den Motor in der Motorkapsel
    • Ziehe vorsichtig die Gehäusehälften auseinander. Du hast nun in der oberen Hälfte den HEPA Filter und die Kabeltrommel und in der unteren Hälfte den Motor in der Motorkapsel

  7. Der Obere Teil ist durch 2 Rastnasen am Gehäuse eingeklipst.  Mit einem Schraubenzieher und etwas Hin- und Herbewegen von Hand lassen sie sich aushängen. Packe nicht zu fest an dem HEPA Filter an, da er aus Papier besteht und leicht eingedrückt wird.
    • Der Obere Teil ist durch 2 Rastnasen am Gehäuse eingeklipst. Mit einem Schraubenzieher und etwas Hin- und Herbewegen von Hand lassen sie sich aushängen. Packe nicht zu fest an dem HEPA Filter an, da er aus Papier besteht und leicht eingedrückt wird.

  8. Auf der Kabeltrommel befindet sich der Schalter. Das Kabel ist mit einer Flachsteckverbindung verbunden, die durch eine feine Nase gesichert ist, damit sie sich nicht durch Vibration löst. Wenn Du mit einem feinen Schraubenzieher auf die Nase drückst, lässt sich die Verbindung ohne größere Kräfte lösen. Löse das schwarze Kabel. Daneben findet sich eine längliche, schwarze Box, in der das weiße Kabel gesteckt ist. Drücke auch hier mit dem Schraubenzieher auf die Nase und löse die Steckverbindung Ziehe dann beide Kabel vorsichtig aus der Zugentlastung am Gehäuse.
    • Auf der Kabeltrommel befindet sich der Schalter. Das Kabel ist mit einer Flachsteckverbindung verbunden, die durch eine feine Nase gesichert ist, damit sie sich nicht durch Vibration löst. Wenn Du mit einem feinen Schraubenzieher auf die Nase drückst, lässt sich die Verbindung ohne größere Kräfte lösen. Löse das schwarze Kabel.

    • Daneben findet sich eine längliche, schwarze Box, in der das weiße Kabel gesteckt ist. Drücke auch hier mit dem Schraubenzieher auf die Nase und löse die Steckverbindung

    • Ziehe dann beide Kabel vorsichtig aus der Zugentlastung am Gehäuse.

    • Nun hast Du den Motor von der Kabeltrommel mechanisch und elektrisch getrennt.

  9. Zum Trennen der Kabeltrommel und des HEPA Filters, halte den HEPA Filter vorsichtig fest und drehe die Kabeltrommel um ca. 90° im Uhrzeigersinn. Dann lassen sich beide Teile trennen
    • Zum Trennen der Kabeltrommel und des HEPA Filters, halte den HEPA Filter vorsichtig fest und drehe die Kabeltrommel um ca. 90° im Uhrzeigersinn. Dann lassen sich beide Teile trennen

    • Geschafft. Du hast die wesentlichen Hauptteile getrennt.

    • Die Kabeltrommel, der HEPA Filter und der Motor lassen sich als Ersatzteile im Internet leicht beschaffen. Den Filter gibt es gegen 60, Motor und Kabeltrommel für etwa 80 Euro.

  10. In dem Nachmotorfilter ist erstaunlich viel Dreck. Entferne Grobschmutz und Haare mit einem anderen Staubsauger.
    • In dem Nachmotorfilter ist erstaunlich viel Dreck. Entferne Grobschmutz und Haare mit einem anderen Staubsauger.

    • Der Filter ist eine gefaltete Papiermembran, sei beim Handling sehr vorsichtig, damit diese keine Löcher bekommt, die Filterwirkung wäre dann dahin.

  11. Stelle einen Gartenschlauch auf einen aufgefächerten Strahl.
    • Stelle einen Gartenschlauch auf einen aufgefächerten Strahl.

    • Sprühe die Außenseite von oben her nass, drehe den Filter, dass er ringsum nass wird.

    • Zur besseren Benetzung kann es sinnvoll sein ein paar Tropfen Spülmittel oder Allzweckreiniger drauf zu geben.

  12. Sprühe nun die dreckige Innenseite von unten her an und halte den Filter so, dass dass Dreckwasser nach unten abläuft und nicht an die saubere Außenseite kommt. Drehe dabei Filter und Wasserstrahl so, dass die ganze Oberfläche abgespült wird.
    • Sprühe nun die dreckige Innenseite von unten her an und halte den Filter so, dass dass Dreckwasser nach unten abläuft und nicht an die saubere Außenseite kommt.

    • Drehe dabei Filter und Wasserstrahl so, dass die ganze Oberfläche abgespült wird.

    • Wechsle immer wieder zur Außenseite

    • Du bist fertig, wenn das Wasser von der Außenseite leicht durch den Filter dringt und das innen ablaufende Wasser sauber ist.

    • Trockne den Filter z.B. an einer Wäscheleine. Niemals nass einbauen.

Finish Line

HowThingsWork

Member since: 07/21/2021

736 Reputation

6 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 0

Past 7 Days: 3

Past 30 Days: 20

All Time: 58