Airport-Problem "Keine WIFI-Hardware installiert"; Bluetooth okay!

Hallo liebe Gemeinschaft,

ich hab das Gefühl mittlerweile fast alle Threads zu diesem Thema (MacBook Airport/Bluetooth-Karte "Keine WIFI-Hardware installiert") gelesen zu haben...

Ich fand auch einige Ideen und Vorschläge bis hin zur Reparatur des Problems auf dem Logicboard.

Aber die meisten Beschreibungen lösen das Problem erfolgreich mit einem SMC oder PRAM (NVRAM)-Reset. Klasse!

Einigen Wenigen hilft das aber nicht weiter und sie arbeiten danach auf der elektronischen Ebene weiter und finden das Problem in der Stromversorgung der Airportkarte. Hier scheint vor allem eine SMD-Drossel (L3404) bei einigen Modellen defekt zu sein. Bei manchen anderen sind es die Übertrager in den Datenleitungen der Airport-Sektion (L3401).

Aber nun konkret zu meinem Problem:

Ich bekam zwei weiße Unibody MacBooks (Mid 2010) geschenkt – und obendrauf noch eines, was "gewässert", um nicht zu sagen, ,getaucht, war.

Eines von denen funktionierte tadellos, das andere hatte dieses Problem mit der Nichterkennung der Airport-Karte. Auf dieser Karte befindet sich auch die Bluetooth-Logik, die aber in beiden Geräten funktioniert.

Als Erstes resettete ich also das PRAM und SMC, leider ohne Erfolg.

Das System sagte weiterhin, es sei keine Airport-Karte installiert.

Im Systemprofiler unter "Netzwerk -> WLAN" wird auch tatsächlich keine WLAN-Hardware angezeigt, lediglich die installierten Airport-Treiber und -Software...

Block Image

Als nächstes tauschte ich die Airport/Bluetooth-Karten zwischen den MacBooks (komplett als Block, mit dem Flexi-Kabel).

Auf dem funktionierenden MacBook funktionierte die andere Karte wieder tadellos, auf dem defekten MacBook war mit der Airport/Bluetooth-Karte, die in dem heilen MacBook funktionierte, wieder nichts zu machen. Weiterhin lediglich Bluetooth funktionierte...

Also ist es evident, dass das Problem auf dem LogicBoard liegt.

In verschiedenen Foren fand ich dazu Threads, die sich genau über diese (Logicboard-) Ebene austauschten, so auch diesen Thread bei macrumors:

https://forums.macrumors.com/threads/mac...

Hier diskutiert "Dadioh" mit "russthechamp" über dieses Problem.

Ich nahm einige Messungen an beiden LogicBoards (LBs) vor und fand raus, dass die beschriebenen SMD-Induktionen (Drosseln) "L3401" und "L3404" auf meinen beiden LBs heil sind. Aber mich verwunderten die gemessenen Spannungen am MOSFET "Q3450". Sie waren bei beiden LBs unterschiedlich.

Hier wäre die erste Hilfe von Euch für mich sehr hilfreich.

Ich poste mal den relevanten Ausschnitt des Schaltplans; in rot und grün seht Ihr die unterschiedlichen Spannungen des heilen (grün) und des defekten LB (rot).

Block Image

Was denkt Ihr dazu?

Ist der MOSFET defekt?

Oder ist der C3451 leck?

Übrigens: Gemessen (im eingebauten Zustand!) über R3450, ist beim heilen LB irgendwas um die 32kOhm und beim defekten LB etwas um die 13kOhm zu messen. Nominal hat der R3450 = 100kOhm.

Bin gespannt auf Eure Antworten und würde mich freuen, wenn es noch jemanden gibt, der auf der Componenten-Ebene arbeitet...

Grüße vom Georg

Answered! View the answer I have this problem too

Is this a good question?

Score 0
Add a comment

1 Answer

Chosen Solution

Hallo Gemeinde,

nun habe ich das Problem erfolgreich gelöst.

Es war tatsächlich der MOSFet Q3450, den ich schon in Verdacht hatte.

Habe ihn gegen einen gleichen aus einem toten Mainboard ausgetauscht und siehe da: "Wifi onboard" funktioniert wieder.

Nur, falls mal jemand vorbei schaut...

Georg

Was this answer helpful?

Score 0
Add a comment

Add your answer

GeorgG will be eternally grateful.
View Statistics:

Past 24 Hours: 3

Past 7 Days: 9

Past 30 Days: 48

All Time: 292